Immer mehr Menschen in den westlichen Gesellschaften praktizieren Yoga. In den USA ist die Zahl der Übenden zwischen 2012 und 2016 von 20,4 Millionen auf 36,7 Millionen gestiegen. Mehr als 11% der Gesamtbevölkerung der USA praktizierten somit Yoga und gaben dafür etwa 16 Milliarden US-$ aus.

Auch in Deutschland erreichte die Zahl der Yogis mit 3,4 Millionen im Jahr 2018 einen neuen Höchststand.

In amerikanischen Metropolen wie Boston oder San Francisco gibt es Viertel in denen gefühlt jede zweite junge Frau mit Yogaleggings und Starbucks Kaffee durch die Straßen läuft. Dort ist Yoga zum Lifestyle geworden oder verkommen – ganz so wie man es sehen mag.

Kann also jeder am wachsenden Yogamarkt teilhaben und mit Beteiligungen an Yogaunternehmen auch Geld verdienen? Können wir mit Yoga Aktien indirekt dazu beitragen noch mehr Menschen zu friedliebenden Yogis zu machen, statt in Kohle, Waffen oder Glyphosat zu investieren? Oder sind die Möglichkeiten zu investieren doch eher beschränkt und uninteressant?

In der Tat funktioniert der Yogamarkt oftmals über individuelle Beziehungen und so sind viele Einzelpersonen und kleine Unternehmen am Markt beteiligt. Dennoch gibt es auch einige börsennotierte Unternehmen. In den kommenden Wochen möchte ich einige dieser Yoga Aktien vorstellen. Los geht es mit Lululemon.

Die Erfolgsstory von Lululemon – auch in Zukunft ein lohnendes Investment?

Das wirtschaftlich erfolgreichste Yogaunternehmen ist Lululemon Athletica. Dem kanadischen Bekleidungsunternehmen ist es in den vergangenen Jahren wie keinem zweiten gelungen Yoga zum Inbegriff eines modernen, urbanen Lebens zu machen. So ist Lululemon zur führenden Marke für Yogakleidung aufgestiegen. Von dieser Basis aus greift das 1998 gegründete Unternehmen nun auch abseits von Yogakleidung Bereiche an, die zuvor Nike, Adidas oder Under Armour vorbehalten waren.

Phänomenale Bilanz in 2018

Seitdem Lululemon Athletica vor knapp fünf Jahren den Schritt an die Börse gewagt hat, ist der Aktienkurs um nahezu 400% gestiegen. Ende März sorgte die Veröffentlichung der Bilanz für 2018 erneut für regelrecht explodierende Kurse. 3,3 Milliarden US-$ Jahresumsatz (das entspricht etwa dem Umsatz von Douglas) und 483 Millionen US-$ Gewinn nach Steuern (Douglas ist weit davon entfernt) überstiegen die ohnehin hohe Erwartungshaltung.

Wachstum in Asien und Europa

Lululemon ist schon seit einigen Jahren im nordamerikanischen Markt etabliert, mittlerweile drängt das Unternehmen aber auch nach Asien und Europa. Der Umsatz in Asien wuchs um über 70%, in Europa waren es über 55%. Insbesondere in China sieht Lululemon großes Potential und betreibt dort mittlerweile 22 Stores.

Yoga Aktie Lululemon: Store in Köln
Einer von fünf Stores in Deutschland – Lululemon in Köln

Lululemons Aktivitäten in Asien haben nun eine Größe erreicht, die es erlaubt profitabel zu wirtschaften. In Europa verliert Lululemon derzeit noch Geld. Aufgrund des rasanten Umsatzwachstums geht Lululemon aber davon aus innerhalb der nächsten 1 1/2 Jahren auch hier erfolgreich zu wirtschaften.

Lululemons Online Geschäft wird immer wichtiger

Neben der erfreulichen Entwicklung außerhalb des nordamerikanischen Heimatmarktes, lässt vor allem die wachsende Bedeutung des Onlinegeschäfts den Bekleidungshersteller positiv in die Zukunft blicken. Lululemon erzielt mittlerweile über 1/4 seiner Umsätze über eigene Onlineshops. Der Anteil des e-commerce Geschäfts wächst stetig. Für Lululemon ist das vorteilhaft, da das Online Geschäft noch profitabler ist, als der Verkauf in den Stores.

Also alles gut für die Zukunft?

Vieles spricht dafür, dass sich die positiven Geschäftsaussichten auch in den kommenden Monaten in einen steigenden Aktienkurs übertragen lassen. Die Euphorie ist aber so groß, dass schon kleinere Misserfolge die Dynamik durchbrechen können. Als Bekleidungsunternehmen ist Lululemon zudem stark von der allgemeinen wirtschaftlichen Entwicklung abhängig. Wer seinen Job verliert oder Gehaltseinbußen hinnehmen muss, kauft sich wahrscheinlich keine Yogahose für mehr als 100$.

Bei Bekleidungsunternehmen besteht zudem immer ein hohes Risiko, dass Produktionsschwierigkeiten oder -pannen zu Kursverlusten führen. Im Frühjahr 2013 produzierte Lululemon eine Charge schwarze Yogahosen, die nicht blickdicht waren und zurückgerufen werden mussten – Aktienkurs, Umsatz und Gewinn brachen vorübergehend ein.

Lululemon Athletica WKN: A0MXBY

Lululemon Athletica ISIN: US5500211090

Beitragsbild: Christoph Jäger