Ein einfaches Rezept für vegane Pfannkuchen zum Frühstück

Frühstücken wie ein Kaiser, mittags wie ein König und abends wie ein Bettelmann.

Dieses Sprichwort beschreibt die Wichtigkeit von einem guten Frühstück. Und auch in der ayurvedischen Lehre wird einem guten, warmen Frühstück eine hohe Bedeutung beigemessen. Nicht immer muss ein gewürzter Brei zum Frühstück sein. Auch warme vegane Pfannkuchen sind eine schöne Abwechslung auf dem Frühstücksteller.

Hier ein sehr leckeres und an Freunden und Familie erprobtes veganes Pfannkuchen-Rezept:

Zutaten:

Close-up vegane Pfannkuchen
  • 2 große Bananen
  • 200g Dinkelmehl oder Buchweizenmehl
  • 200ml vegane Milch (zB. Mandelmilch)
  • 1-2TL Zimt
  • 1EL Agavendicksaft
  • Nach Belieben: Apfelstreifen, Blaubeeren, Mandeln oder Buchweizen

Zubereitung:

  • Alle Zutaten gut verrühren. Man kann sie auch sehr gut im Smoothie Maker vermixen.
  • Eine zähflüssige, homogene Masse sollte entstanden sein.
  • Apfel und Blaubeeren waschen. Apfel schälen und in kleine flache Stücke schneiden.
  • In einer Pfanne Olivenöl erhitzen. Die Rohmasse eingießen, sodass es eine schöne runde Form ergibt.
  • Apfelstückchen direkt auflegen und etwas eindrücken.
  • Jede Seite schön goldbraun braten.
  • Mit Blaubeeren, Mandeln oder Buchweizen garnieren.